Tätigkeitsschwerpunkte im Bereich des Arbeitsrechts

  • Arbeitsvertragsrecht
  • Kündigungsschutzrecht
  • Schwerbehindertenvertretung
  • Integrationsvereinbarung
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement

Insbesondere berate und vertrete ich Arbeitgeber und Arbeitnehmervertretungen (Betriebsräte, Schwerbehindertenvertreter) im Schnittstellenbereich Arbeitsrecht - Sozialrecht. Die Vorschriften §§ 80 ff. SGB IX stellen, zur Verwirklichung der Teilhabe schwerbehinderter Menschen im Arbeitsleben, eine ganze Bandbreite an gesetzlichen "Spielregeln" für beide Vertragsparteien auf. Der Anwendungsbereich des Schwerbehindertenarbeitsrechts ist bereits dann eröffnet, wenn ein Arbeitgeber beabsichtigt, einen neuen Arbeitsplatz (auch intern) auszuschreiben, indem bereits zu diesem Zeitpunkt zu prüfen ist, ob die Stelle mit einem schwerbehinderten Menschen, insbesondere mit bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend gemeldeten schwerbehinderten Menschen, besetzt werden kann. Die Nichtbeachtung des Schwerbehindertenrechts kann für den Arbeitgeber weitreichende Folgen haben, die es durch ein richtiges Vorgehen zu Vermeiden gilt. Das SGB IX hält aber auch weitreichende (häufig unbekannte) Möglichkeiten und Unterstützungen für den Arbeitgeber bereit, die keinesfalls übersehen werden sollten. Finanzielle Zuschüsse für den Arbeitgber, z.B. um den Arbeitsplatz technisch anzupassen, können aus dem Geldtopf der Schwerbehindertenausgleichsabgabe bewilligt werden, und tragen so zu einer Festigung des Beschäftigungsverhältnisses bei. 

Türkenstraße 103
80799 München

Telefon: 089 998 29 27-0
Telefax: 089 998 29 27-20
mail@kanzlei-penninger.de